Biographie - Thomas Peter-Horas

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biographie

Thomas Peter-Horas, Jahrgang 1959, begann sein Klavierstudium bei Prof. A.Meyer-Hermann im Alter von sechzehn Jahren an der Frankfurter Musikhochschule, wo er 1983 die Künstlerische Reifeprüfung ablegte. Von 1986 bis 1989 studierte er Musikwissenschaften, Musikpädagogik und Germanistik an der Johann Wolfgang von Goethe Universität in Frankfurt. Mitte der 90er Jahre begann er, sich wieder verstärkt dem Instrument seiner Kindheit - dem Akkordeon - zu widmen.


Seit 1997 leitet er die Musikschule in Neu-Isenburg, wo er auch in vielfältiger Weise kulturell aktiv ist. Er gehörte mehrere Jahre dem Vorstand des Landesverbandes des VdM (Verband deutscher Musikschulen) an und ist Mitglied in der Jury des Kulturpreises des Kreises Offenbach. Seit Anfang 2012 ist er Vorsitzender des von den Musikschulen des Kreise Offenbach initiierten "Jugendorchesters des Kreises Offenbach" - kurz Kreisjugendorchester oder - noch kürzer-  KJO.


Daneben arbeitet er als Autor/Herausgeber u.a. für den Saxophonfachverlag „Chili-Notes“ und die renommierte Edition Peters, Leipzig. Dort erschienen „Das Pianobuch“ und „Das vierhändige Pianobuch“, Klaviermusiksammlungen, die er zusammen mit Sibylle Cada, Professorin an der Frankfurter Musikhochschule, herausgegeben hat, sowie das „Celtic Pianobook“, eine Koproduktion mit dem Gitarristen und Irish-Folk-Spezialisten Patrick Steinbach. Letztes Ergebnis seiner Arbeit für Edition Peters ist das "Neu-Isenburger Liederbuch".

Thomas Peter-Horas ist als Pianist und Komponist in vielen Bereichen aktiv; seine Erfahrungen reichen vom klassischen Repertoire bis hin zur Jazz- Pop- und Rockmusik. Er hat mehrere CDs mit eigenen Kompositionen – die zum großen Teil auch im Druck erschienen sind – veröffentlicht. Im Jahr 2004 gewann er als Keyboarder einer Band den hessischen Rockpreis – noch kurz zuvor spielte er mit dem Neu-Isenburger Kammerorchester Beethovens erstes Klavierkonzert in der Neu-Isenburger Hugenottenhalle.


Im Mai 2008 wurde er für den Kunstpreis „Das goldene Segel“ der Stadt Bad Zwischenahn nominiert; seine Komposition „Am Meer“ für Altquerflöte, Fagott und Akkordeon war im Sommer 2008 in einer Klanginstallation im Kurpark der Stadt zu hören. Im März/April 2009 wirkte Thomas Peter-Horas als Keyboarder an der Produktion "Angels in America" von Peter Eötvös an der Oper Frankfurt mit.
Im Herbst des gleichen Jahres wurde er mit dem Kulturpreis seiner Heimatstadt Neu-Isenburg ausgezeichnet.


Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ulrike Fröhling (Fagott) bildet er das Duo "Unerhört Fagott". Eine Auswahl seiner Kompositionen für das Duo wurden im April 2014 im Musikverlag "Accolade" veröffentlicht. Im Juli 2015 erschien die CD "Unerhört Fagott", ein Jahr später der Sampler "Tango Pasión" (enthält das Stück "Egotango") beim Berliner Label "Edition46".





© 2017 Th.Peter-Horas
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü